info software spezifikationen bilder kontakt
Software

Vorweg kann man sagen das die einfach und übersichtlich gestaltete Software innerhalb kürzester Zeit von allen Personen verstanden werden kann. Alle Abschnitte sind selbst klärend und mit wenigen Handgriffen ist der Motion-Tracker betriebsbereit.

Startbildschirm:

Wird der Motion-Tracker seitlich eingeschaltet dauert es ca. 10 Sekunden bis alle Voreinstellungen geladen sind und die Software hochgefahren ist. Das jetzt erscheinende Bild zeigt das Hauptmenü "Menu" in dem folgende Einstellungen durchgeführt werden können: ID Nummer, Kanal, Helligkeit, Passwort. Oben rechts befindet sich die Akkuanzeige mit 5 Balken. Je nach dem wie voll der Akku ist erscheinen bis zu 5 Balken.

Über die links angebrachten "+" und "-" Tasten kann der Benutzer eines der 4 Einstellfelder auswählen. Nach dem auswählen des Feldes muss lediglich die "Enter"-Taste gedrückt werden um ins nächste Menü zu kommen.

ID No. (ID Nummer):

Fangen wir mit der Identifikations-Nummer an. Die ID-Nummer ist 10-fach von 1-10 verstellbar. Wichtig ist hierbei, das die ID-Nummer nur einmal pro Kanal vergeben werden kann. Sollte pro Kanal mehrfach die gleiche ID gewählt sein können Anzeigeprobleme auftreten, da der Motion-Tracker die ID nicht mehr genau zuteilen kann. Damit es keine Probleme gibt, sollte vorher im Team besprochen werden wer welche ID bekommt. Danach einfach die ID mit der "+" oder "-" Taste auswählen und zweimal mit "Enter" bestätigen.

Password (Passwort):

Durch das 5-stellige Passwort kann der jeweilige Kanal gegen andere Spieler geschützt werden. Es können sich zwar andere Spieler in diesen Kanal einloggen jedoch ohne richtigem Passwort nichts sehen. Das voreingestellte Passwort ist "22222" durch drücken der "+" und "-" Tasten kann jede Stelle von 0-9 verstellt werden. Mit der "Enter" Taste springt man zur nächsten Stelle. Zum bestätigen des Codes wieder zweimal "Enter" drücken.

Brightness (Helligkeit):

Die Helligkeit kann mithilfe der "+" und "-" Tasten 10-fach verstellt werden. Hier gilt je heller das Display leuchtet desto schneller wird der Akku entladen. Wir empfehlen einen möglichst niedrigen Wert ein zu stellen damit der Akku so lange wie möglich hält. Auf Stufe "01" beträgt die Akkulaufzeit ca. 6 Stunden. Einfach die bestimmte Helligkeit einstellen und mit zweimal "Enter" bestätigen.

Channel (Kanal):

Als letzter Schritt muss nur noch einer der 10 Kanäle ausgewählt werden. Dies geschieht wieder über die "+" und "-" Tasten und wird durch zweimaliges drücken der "Enter" Taste bestätigt. Der Motion-Tracker springt dann automatisch in den "Track"-Screen und fängt an Satelliten zu suchen. Um wieder zurück zum Startbildschirm zu kommen muss lediglich die "Exit" Taste einmal gedrückt werden.

Tracking-Screen:

Auf dem "Tracking-Screen" befindet sich oben links die Reichweite, in der Spieler auf dem gleichen Kanal angezeigt werden. Durch drücken der "+" und "-" Tasten kann die Reichweite von 150 auf 300 bis 500 Meter eingestellt werden. In der Mitte befindet sich ein radarähnlicher Kreis auf dem dann die Spieler mit deren ID-Nummer angezeigt werden. In der Mitte des Kreises befindet sich immer der Benutzer des Geräts. Der gestrichelte Innenkreis in markiert die Hälfte der maximal ausgewählten Reichweite (z.B. bei maximal 500 Meter – 250 Meter). Rechts oben befindet sich die Akkuanzeige sowie die gewählte ID-Nummer und der ausgewählte Kanal auf dem man sich befindet. Unter der Akkuanzeige befindet sich das zweistellige Feld für den Countdown. Innerhalb des "Tracking-Screens" kann der Countdown und auch das Lobby- sowie das G-Monitor-Menü aufgerufen werden

Countdown:

Durch drücken der oben angebrachten "SYNC" Taste im "Tracking-Screen" wird das Countdown Menü aufgerufen. Der Countdown kann hier mithilfe der "+" und "-" Tasten von 15 Sek., 30 Sek., 1 Min., 5 Min. auf bis zu 15 Minuten eingestellt werden. Nach dem auswählen muss lediglich die "Enter" Taste gedrückt werden und der Countdown wird auf allen Geräten gestartet die auf dem gleichen Kanal sind.

Lobby Menü:

Durch einmaliges drücken der oben liegenden "MODE" Taste gelangt man vom "Tracking-Screen" in das Lobby-Menü. Hier werden alle verbundenen Benutzter mit ID-Nummer, Höhe, usw. angeziegt, die auf dem gleichen Kanal sind. Durch wiederholtes drücken der "MODE" Taste kommt man wieder zum "Tracking Screen".

G-Monitor-Menü:

Durch erneutes drücken der "MODE" Taste kommt man das "G-Monitor-Menü". Hier zeigt der Motion-Tracker an mit wie vielen Satelliten das Gerät zur Zeit verbunden ist. Die verbundenen Satelliten werden dann graphisch durch Balken angezeigt. Je höher ein Balken ist desto besser ist die Signalqualität. Der Motion-Tracker arbeitet bereits ab 3 verbundenen Satelliten korrekt. Um eine noch genauere Positionsangabe zu erhalten empfiehlt der Hersteller eine Verbindung mit mindestens 4 Satelliten. Das Gerät kann sich gleichzeitig mit bis zu 10 Satelliten verbinden. Je nach Landschaft kann es teilweise etwas länger dauern bis das Gerät die ersten Verbindungen eingeht.

t-cube Motion Tracker News

18.08.2010
Motion Tracker MT1268 R.I.S. Gewehrhalterung jetzt auch in Deutschland erhältlich.

11.03.2010
Ab heute offiziell in Deutschland erhältlich.

23.02.2010
Seit heute besitzt der Motion Tracker die in Deutschland benötigte "CE"-Zulassung.

18.12.2009
Die ersten Motion Tracker laufen vom Band und werden in Hong Kong verkauft.

01.12.2009
Der Motion Tracker wird bei unserem Partner "Redwolf Airsoft" erstmals vorgestellt.

©2019 www.motiontracker.eu | Impressum | Disclaimer